Eine junge Landadlige versucht einen verschlagenen Herrscher zu überlisten, um in der Gesellschaft aufzusteigen. Als ihr Plan scheitert, muss sie vor seiner Rache fliehen – gefangen zwischen ihrem Wunsch nach Einfluss und dem Schicksal eines undurchsichtigen Attentäters.

Roman fertiggestellt | unveröffentlicht

Kurzbeschreibung

„Schatten der Vorsehung“ (AT) verbindet die gefühlsbetonten Frauenschicksale des Historischen Romans mit der abenteuerlichen Sword & Sorcery der klassischen High Fantasy: Zwischen Krieg, Intrigen und Abenteuer und der immerwährenden Frage nach Held und Antiheld.

Die Welt aus „Schatten der Vorsehung“ kommt ohne das manifestierte Böse aus, dafür mit fehlerhaften, vielschichtigen Figuren, die ihre Schicksalsschläge selbst verschulden, ohne den Genre-fremden Leser mit zu vielen Namen, Orten und Sitten zu verwirren.

Umfang

ca. 140.000 Wörter, ca. 660 Normseiten

Teil 2 fertiggestellt: Arbeitstitel „Spuren der Vorsehung“

Zielgruppe

überwiegend weiblich, 14-65;

teils männlich

Für Fans von

Die Hebammen-Saga, Der Herr der Ringe, Assassin’s Creed